Rette Gorillas und Elefanten!
natürlich grün für Pro Wildlife

Jetzt zu natürlich grün wechseln und mit unserem Charity Tarif einen guten Zweck unterstützen!

Logo Pro Wildlife

PRO WILDLIFE 

Mehr als 23.000 Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Das Ziel von Pro Wildlife ist es, die Artenvielfalt zu bewahren. Dabei ist ihnen das Überleben der Art in ihrem Lebensraum, aber auch der Schutz des einzelnen Tieres wichtig. Sie wollen bessere Gesetze und wirksame Schutzmaßnahmen für Wildtiere, die zum Beispiel durch Wilderei, Jagd, Tierhandel und Zerstörung der Lebensräume bedroht sind.

Mit einem Wechsel zu natürlich grün hat jeder die Möglichkeit mit einen Cent pro kWh Pro Wildlife zu unterstützen. Ein kleiner Beitrag für den Einzelnen, eine große Hilfe für die Initiative. Hierzu brauchen wir natürlich auch Sie und Ihren Wechsel zu natürlich grün! Wie das geht? Ganz einfach!

GORILLAS

Es gibt zwei Gorilla-Arten: Den westlichen Gorilla (Gorilla gorilla) mit den Unterarten Westlicher Flachlandgorilla und Cross-River Gorilla sowie den östlichen Gorilla (Gorilla beringei) mit den Unterarten Berggorilla und östlicher Flachland- bzw. Grauer-Gorilla.

Die sanften Riesen sind die größten Primaten. Sie leben in Haremsgruppen und ernähren sich vegetarisch. Die Tragzeit beträgt 9 Monate, im Leben eines Weibchens überleben nur etwa zwei bis drei Jungtiere.

Individuen können durch den einzigartigen „Nasenabdruck“ identifiziert werden, der durch die Form und Anordnung der Falten bestimmt wird. Gorillas sind durch Wilderei sowie Krankheiten (z.B. Ebola) bedroht.

 

BEISPIELHAFTES PROJEKT 

 

Jetzt zu natürlich grün wechseln und Pro Wildlife unterstützen!

ELEFANTEN

Bei den Afrikanischen Elefanten unterscheidet man zwischen Savannenelefanten (Loxodonta africana) und Waldelefanten (Loxodonta cyclotis). Sie leben in äußerst komplexen Sozialverbänden, die von einer Matriarchin angeführt werden. Mit ihrem sprichwörtlich guten Gedächtnis behalten sie Orte, Stimmen und Gerüche über Jahrzehnte in Erinnerung. Sie verständigen sich über weite Entfernungen mit für uns nicht hörbaren, niedrigfrequenten Tönen. Der Begriff „Dickhäuter“ ist irreführend: einige Stellen wie der Bauch oder die Haut hinter dem Ohr sind dünn wie Papier und sehr empfindlich. Elefanten sind wichtige Landschaftsgärtner: Als die größten Pflanzenfresser verbreiten sie unzählige Pflanzensamen – und halten die Savanne offen.

 

BEISPIELHAFTES PROJEKT 

 

Jetzt zu natürlich grün wechseln und Pro Wildlife unterstützen!

scroll up Unsere Zertifikate